Dienstag, 21. Dezember 2010

Hitparade - Die Songs des Jahres

Gestern waren die Longplayer dran, heute sind es die Songs, die dem Bänkelsänger im vergangenen Jahr am meisten Freude bereitet haben. Auch hier gilt natürlich die Devise: es können nicht alle mit! Interessant ist allemal, das es zwei deutschsprachige Pretiosen in die Top3 geschafft haben und in eben dieser Top 3 mit Jamie Woon ein Künstler vertreten ist, dessen Album wohl eine der größten Hoffnungen für 2011 ist. Ich wünsche wiederum viel Spaß mit der Lektüre und natürlich ebenso viel Freude beim gleichzeitigen Hörgenuß:

1. Gisbert Zu Knyphausen - Kräne



2. Jamie Woon - Night Air



3. Hans Unstern - Paris



4. Sam Amidon - How Come That Blood



 5. Joanna Newsom - Good Intentions Paving Co.



6. Shearwater - Castaways
7. Marc Almond - Nijinsky Heart
8. Nina Nastasia - This Familiar Way
9. Lost In The Trees - Walk Around The Lake
10. Niall Connolly - America
11. Anna Calvi - Jezebel
12. Tocotronic - Die Folter Endet Nie
13. Josh Ritter - Folk Bloodbath
14. Stornoway - Zorbing
15. Ed Harcourt - When The Lost Don't Want To Be Found
16. Dylan Leblanc - 5th Avenue Bar
17. Xiu Xiu - Dear God, I Hate Myself
18. Zola Jesus - Night
19. Man's Gin - Hate.Money.Love.Women
20. The New Puritans - We Want War

Kommentare:

  1. Josh Ritter gehört ja unbedingt rein. Sehr schön. Aber wie kam man bei ihm denn an The Curse vorbei?

    Gysbert zu Knyphausen ist aber eine wunderbare Nummer 1!

    Schöne Liste!

    AntwortenLöschen
  2. Jaja, ich weiß ja. Aber Folk Bloodbath war der erste Zünder für die Platte, da muss The Curse zurückstecken (ist aber neben Another New World und dem Gewählten auf jeden Fall das beste Lied auf der Platte) und der Gisbert hier über jeden zweifel erhaben :-)

    Danke!

    AntwortenLöschen